So kam ich zur Schafschur

Über mich

Meine Leidenschaft für die Schäferei ist 2010 geboren, als ich in Neuseeland zum Work&Travel war. Danach habe ich während meines Ingenieursstudiums in den Semesterferien viel auf einer Schäferei bei Gifhorn gearbeitet.

Vor vielen Jahren habe ich einen Schafschurkurs bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen mitgemacht und schere seitdem mit Leidenschaft Schafe. Seit Anfang 2018 habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und reise als Schafschererin um die Welt. Im Ausland schere ich für große Schäfereien und in Deutschland schere ich hauptsächlich für Hobbyschafhalter.

Im letzten Jahr habe ich das alte Handwerk des Scherens mit der Handschere gelernt. Dies ist besonders interessant für kleine Schafherden.

Ich habe selbst auch eine kleine Hobbyschafherde. Und ab und zu habe ich über die Jahre Blog Beiträge geschrieben. Hier kannst Du mehr darüber erfahren:

Retzer Schafe – Nach niedlich kommt lecker!

Unsere Schafe in Retzen Momentan leben bei uns drei kuschelige Schafe. Meine Familie hat auch ganz fleißig Namen vergeben: Frieda, Hanni und Nanni (v.l.) Die Tiere sind eine Kreuzung aus …