Retzer Schafe am Stall

Die aktuellen Retzer Schafe

Momentan leben bei mir diese drei kuscheligen Retzer Schafe. Meine Familie hat auch ganz fleißig Namen vergeben: Hanni, Nanni und Finchen (v.l.)

Ostern 2015 habe ich Hanni und Nanni als Jährlinge (also ein Jahr alte Schafe) bei einem befreundeten Schäfer in Gifhorn gekauft. Finchen habe ich als Flaschenlamm dazu bekommen.

Am Anfag hatte Finchen eine harte Zeit, weil sie jünger und kleiner war und die Großen sie immer herumgeschubst haben. Mittlerweile ist sie fast das größte Schaf und sehr selbstbewusst. Die drei Schafe verstehen sich heute sehr gut und verbünden sich gerne gegen uns Menschen.

Die Lämmer aus dem letzten Jahr

In Februar 2016 sind zwei Mal Zwillinge geboren, jeweils ein weißes und ein schwarzes Lamm zusammen. Dabei waren drei abenteuerliche Jungs und ein handzahmes Mädchen. Die ersten Zwillinge haben wir morgens plötzlich im Stall gefunden und bei den zweiten musste ich bei der Geburt etwas nachhelfen, weil die Lämmer sehr groß waren.

Die Mutterschafe haben sich sehr liebevoll um ihre Lämmer gekümmert. Dank der guten Milch und viel leckerem Gras sind sie super gewachsen.

Besonders die Kinder in Retzen hatten Spaß daran, die Lämmer zu streicheln und zu füttern.

Retzer Schafe im Sommer 2016
Die Lämmer der Retzer Schafe im Sommer 2016

Die Retzer Schafe sind nicht nur zum Lieb haben da

Ein Bocklamm wurde nicht kastriert und durfte die anderen Schafe decken. Um Inzucht zu vermeiden, habe ich seine Mutter und Schwester an einen netten Schafschurkunden verkauft.

Nach der hoffentlich erfolgreichen Deckzeit habe ich die drei Lammböcke (links im Bild) zum Schlachter gebracht. Das ist zwar traurig, aber ich esse auch gerne Fleisch und so weiß ich, dass die Tiere ein gutes Leben hatten.

Die Felle habe ich zu einer Gerberei geschickt. Die Gerberei macht daraus traumhaft schöne, kuschelige Felle. Die Felle sind schon reserviert und die Kunden warten schon sehnsüchtig, dass die Felle fertig werden. Insgesamt dauert das Gerben 3 bis 5 Monate.